2 erfolgreiche Wochenenden für die Mannschaften der Tennisfreunde Bielstein

Die 1. Herren 30 Mannschaft gewann mit 6:3 im Heimspiel gegen den TC Gut Buschhof.

Rafael Niedung erkämpfte sich verletzt einen 7:6 und 6:0-Sieg. Sebastian Manz gewann wie gewohnt souverän mit 6:1 und 6:0. Tim Herder ließ wie immer nichts anbrennen und gewann 6:2 und 6:0. Mario Arend verlor leider den 1. Satz knapp im Tiebreak und den 2. Satz mit 6:0. Werner Dieball hatte leider keine Chance und verlor mit 0:6 und 1:6. Marco Herder gewann in einer ganz starken Vorstellung mit 3:6, 6:2 und 11:9.

Die Doppel gewannen an 2: Sebastian Manz und Tim Herder mit 6:4/6:3, Marco Herder und Stefan Neumann gewannen an 3 mit 6:3 und 6:2. Das 1. Doppel verloren Rafael Niedung und Mario Arend leider ganz knapp mit 3:6, 6:2 und 5:10.

Dafür dass nach 2 Aufstiegen in Folge die Devise der 1. Herren 30 eigentlich Klassenverbleib lautete, sind die Jungs um Mannschaftskapitän Sebastian Manz hoch zufrieden. Das nächste Auswärtsspiel findet am Sonntag, 2.6. um 14:30 Uhr gegen den TC RW Neunkirchen statt. In diesem Spiel könnte sich eventuell bereits entscheiden, welche Mannschaft in die 2. Verbandsliga aufsteigen wird.

Auf dem Foto von links nach rechts: Marco Herder, Rafael Niedung, Sebastian Manz, Tim Herder, Werner Dieball und Mario Arend

Die 2. Herren 30 spielte am gleichen Tag auswärts 3:3 gegen TC Waldbröl.

Stephan Gliedner verlor leider knapp an 1 mit 6:3, 3:6 und 7:10. Besser machte es Christian Funk an 2. Er gewann locker mit 6:2 und 6:0. Kai Eichmann verlor leider 3:6/4:6. Antonio Parotta gewann sein Match mit 6:4 und 6:3. Es stand also 2:2 nach den Einzeln.

In den Doppeln verloren Gliedner und Parotta an 1 mit 2:6 und 1:6. Eichmann und Funk gewannen 6:0, 6:7 und 10:3 und erkämpften so das Unentschieden zum 3:3.

Die Herren 40 spielten am 18. und 25. Mai.

Das erste Spiel ging unentschieden 3:3 gegen den TC RW Marienheide aus. Salvatore Cardia und Christian Jakobs konnten dabei ihre Einzel gewinnen. Das Doppel gewannen Marcus Raupach und Salvatore Cardia.

Am 25. Mai erkämpften sich die Herren 40 einen 4:2-Sieg.

Mario Arend gewann an 1 nach hartem Kampf mit 4:6, 6:4 und 12:10. Marcus Raupach gewann sein Einzel an 2 locker mit 6:0 und 6:2. Daniel Pollmann verlor an 3 mit 0:6 und 3:6 und Salvatore Cardia gewann ebenfalls souverän mit 6:2 und 6:1. Es musste also nur noch 1 Doppel gewonnen werden.

Raupach / Arend verloren das Doppel 1 mit 6:1, 5:7 und 7:10. Besser machten es Pollmann / Cardia mit einem tollen 6:2 und 6:0 Sieg.

Die 1. Herren 50 Mannschaft gewann am 26.5. souverän mit 8:1 gegen den Kölner THC RW II.

Kristian Alberts musste leider nach hartem Kampf eine Niederlage im Champions-Tiebreak hinnehmen und verlor 4:6, 6:3 und 9:11, Michael Hundt gewann 6:0, 5:7 und 10:3, Jens Kämper erkämpfte sich trotz verletztem Knie einen 6:4 und 6:2-Sieg. Jörn Faulenbach gewann 6:2 und 6:3, Christoph Will gewann 3:6, 7:5 und 10:7 und Jens Einnatz siegte überlegen mit 6:2 und 6:2.

Alle Doppel wurden souverän gewonnen und zwar: Alberts / Kämper: 6:3 und 6:2, Wolfgang Becker und Michael Hundt mit 6:1 und 6:1 und Faulenbach / Will mit 6:0 und 6:1.

Die Herren 50 II gewannen am 19.5 mit 5:1 beim TV Herkenrath.

Christoph Will gewann 2:6, 6:3, 10:4, Thomas Heine gewann locker 6:3 und 6:2, ebenso souverän gewannen Axel Dissmann mit 6:1/6:1 und Jens Einnatz mit 6:1/6:0.

Das Doppel 1 gewannen Will / Heine mit 6:4 und 6:3. Leider verloren Dissmann / Einnatz Doppel 2 mit 4:6 und 5:7.

Am 26.5. spielte man zu Hause 3:3 gegen SC Uckerath.

Christian Meyer verlor 2.6 / 3:6, Thomas Heine verlor ebenfalls mit 5:7/1:6, Axel Dissmann gewann souverän 6:0 und 6:3 und Rupert Habersatter verlor knapp mit 2:6/6:3/5:10. Nach den Einzeln stand es also 1:3.

Die Doppel gingen allerdings beide an die Tennisfreunde Bielstein. Mit 6:7/6:0 und 10:5 gewannen Meyer / Dissmann ihr Doppel 1. Doppel 2 gewannen Heine / Habersatter mit 6:2 und 6:1.

Die Herren 55 gewannen am 18.5. zu Hause mit 6:3 gegen TC Glöbusch.

Jörn Clever verlor 0:6/1:6, Johann Szakacs gewann 7:5/6:4, Jürgen Schmidt gewann 6:0/6.4, rHartmut Westenberger gewann 2:6/6:2/10:5, Klaus Sommer gewann 6:0 und 6:4 und Frank Heimeroth gewann locker mit 6:0 und 6:0.

Die Doppel gingen leider alle an den Gegner, außer Doppel 3, das vom Gegner geschenkt wurde.

Am 25.5. gewann man mit 7:2 zu Hause gegen TC Bensberg.

Jörn Clever verlor 3:6/1:6, Johann Szakacz gewann mit Bestleistung 6:0 und 6:0, Hartmut Westenberger gewann 6:4,1:6, 10:5. Klaus Sommer verlor knapp mit 5:7 und 5:7. Frank Heimeroth gewann 6:2 und 6:2, Walter Debus gewann 6:2 und 6:1. Es stand also 4:2 für Bielstein nach den Doppeln.

Doppel 1 ging nach hartem Kampf an Clever / Debus mit 0:6, 6:0, 10:8. Doppel 2 ging ebenso hart umkämpft an Szakacs / Heimeroth mit 7:6, 3:6 und 10:7. Im Doppel 3 ließen Gerhard Böckmann und Rolf Schneider nichts anbrennen und gewannen 6:3 und 6:3.

Die Herren 60 gewannen am 18.5. mit 4:2 zu Hause gegen TC Nümbrecht.

Wolfgang Katzwinkel verlor: 3:6,1:6. Reinhard Schmidt gewann locker mit: 6:0,6:1, Manfred Bloningen erkämpfte sich einen 6:1,3:6,10:2-Sieg. Jürgen Golde unterlag knapp mit 7:5,3:6,3:10.

Die Doppel gingen beide im Champions-Tiebreak an die Bielsteiner. Es gewannen: Katzwinkel/Schmidt mit 4:6,      6:2 und 10:3 und Manfred Bloningen und Manfred Herder mit 6:4,4:6 und 10:5.

Am 25.5 unterlag man leider auswärts beim TV Ruppichteroth mit 2:4. Wolfgang Katzwinkel gewann jedoch sein Einzel mit 6:4 und 6:2.

Die Damen 30 verloren am 19.5. mit 1:5 zu Hause gegen SVE Hohkeppel.

Leider konnte nur Nina Manz ihr Einzel mit 3:6,6:3 und 10./ gewinnen.

Am 26.5. verloren die Damen 30 leider auch. Diesmal auswärts mit 1:5 gegen FTC Lichtenberg.

Karola Sommer und Nicole Vollmer konnten dabei ihr Doppel mit 6:2 und 6:3 gewinnen.

Die Damen 50 sind derzeit Tabellenführer und gewannen beide Matches. Am 19.5. gewannen sie in Bielstein mit 5:1 gegen TuS Waldbröl.

Andrea Schmidt-Gronau gewann locker mit 6:2 und 6:0. Claudia Kloppenburg verlor 4:6,6:7. Marita Golde gewann 6.3,6:1 und auch Carolin Cardia gewann ihr Match mit 6:3 und 6:2.

In den Doppeln gewannen Birgit Hähn und Claudia Cloppenburg mit 7:5,6:2 und Golde/Cardia souverän mit 6:0 und 6:3.

Die Juniorinnen 18 verloren leider ihr erstes Spiel gegen Hückeswagen zu Hause mit 0:6.

Gegen die ganz stark spielenden Mädchen aus Hückeswagen zeigten die Juniorinnen trotzdem eine kämpferisch starke Leistung und einen tollen Zusammenhalt in der Mannschaft.

Die Mädchen 15 gewannen am 19.5. in Waldbröl mit einem tollen 5:1.

Isabel Hähn gewann ganzstark mit 6:0 und 6:0. Joleen Schumann gewann 6:3 und 7:5. Stina Mertens erkämpfte sich einen 6:1, 4:6 und 11:9-Sieg. Clara Deger gewann 6:3 und 6:3.

Ihr Doppel gewannen dann noch Hähn / Deger mit einem tollen 6:1 und 6:0.

Am 26.5. gewannen die Mädchen 15 erneut mit 5:1, diesmal zu Hause gegen TV Rosbach.

Isabel Hähn gewann 7:6,6:1, Colline Bange locker mit 6:0 und 6:1, Joleen Schumann verlor leider knapp mit 1:6, 6:2 und 7:10. Clara Deger erkämpfte sich einen 4:6, 6:2 und 12:10-Sieg.

Beide Doppel gewannen die Mädels und zwar: Hähn/Bange in Bestform mit 6:0 und 6:0 und Schumann / Deger mit 7:6 und 6:2. Somit stehen die Mädels auf einem tollen 2. Tabellenplatz.

You may also like...